2. Lechtaler Bullitreffen

23. und 24. Juni 2018

Es ist wieder soweit, das 2. Lechtaler Bullitreffen ist fixiert. Wie auch letztes Jahr folgen wir anfänglich dem Flusslauf des Lech. Dieses Mal aber stromabwärts Richtung Füssen.
Vom Standort „The Bullishow“ in Reutte geht es über den „Kniepass“ und durch Pinswang nach Weißhaus an die Grenze zu Deutschland.

Samstag 23. Juni 2018

Treffpunkt:
Autohaus Schweiger, The Bullishow, Reutte
Akkreditierung:
ab 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Start Ausfahrt:
14:00 Uhr
Ziel:
Camping Seespitz
Bulliparty:
Beginn 18:00 Uhr, Camping Seespitz

Details zur Tour

Streckenverlauf:

Reutte – Pflach – Kniepass – Weißhaus – Füssen – Schwangau – Halblech – Steingaden (Wieskirche) – Wildsteig – Oberammergau (Ettal) – Ammerwald (Linderhof) – Plansee – Camping Seespitz;

Knapp 100 Kilometer
Fahrzeit ca. 2 bis 3 Stunden

Es ist wieder soweit, das 2. Lechtaler Bullitreffen ist fixiert. Wie auch letztes Jahr folgen wir anfänglich dem Flusslauf des Lech. Dieses Mal aber stromabwärts Richtung Füssen.
Vom Standort „The Bullishow“ in Reutte geht es über den „Kniepass“ und durch Pinswang nach Weißhaus an die Grenze zu Deutschland.

Füssen und Lechfall
Hier warten schon die ersten Attraktionen wie der Baumkronenweg Ziegelwiesen (walderlebniszentrum.eu) bei Füssen und natürlich der sehenswerte Lechfall.

Nur wenige hundert Meter weiter blickt man linker Hand auf das schöne Städtchen Füssen, das natürlich ebenfalls ein „Abstecher“ Wert ist. Unsere Route führt aber rechts des Städtchens vorbei Richtung Schwangau. Kurz vor Schwangau zeigen uns Infotafeln an, dass es nicht mehr weit zu den Königsschlössern ist. Wir halten uns aber gerade aus und fahren auf direktem Wege nach Steingaden. Schloss Neuschwanstein aber ist ist von unserer Route aus gut zu sehen.
Vor uns breitet sich die wundervolle, sanfte Hügellandschaft des Allgäu aus. Herrliche Seen und Teiche und romantisch Dörfer liegen links und rechts unserer Strecke.
Wir erreichen nach rund 35 Kilometern Steingaden. Der Ort bietet zwei bemerkenswerte Baudenkmäler: die berühmte Wieskirche und das Welfenmünster.
Zu empfehlen ist jedenfalls der Besuch der Wieskirche.

Steingaden und Barockjuwel Wieskirche
Vor dem Zentrum Steingadens geht es rechts ab Richtung Wildsteig/Wieskirche.
Wir folgen dem Straßenverlauf Richtung Wildsteig/Bad Kohlgrub.
Die Wieskirche liegt nicht direkt auf der Route aber nur rund 5 Kilometer von Steingaden entfernt. Die Fahrt dorthin und eine Besichtigung lohnen sich allemal.
Zurück auf der Steingadener Straße führt der Streckenverlauf durch den Ort Wildsteig.
Die Steingadener Straße mündet kurz von Bad Bayersoien in die B23. Hier geht es rechts ab Richtung Oberammergau/Ettal. Von Steingaden sind es ca. 29 Kilometer nach Oberammergau.

Passionsspielort Oberammergau
Dieser Ort ist berühmt für seine Schnitzereien, die Lüftelmalerei und vor allem für die Passionsspiele. Ein kurzer Abstecher ins Ortszentrum ist empfehlenswert.
Alternativ empfiehlt sich auch eine Fahrt ins nahe Ettal mit seiner bekannten Benediktiner Abtei. Die barocke Basilika gilt als die schönste in Südbayern.
Unsere Rundfahrt zweigt zwar wenige Kilometer vor Ettal in den Ammerwald ab, ein Besuch in Ettal ist aber jedenfalls lohnenswert.

Ammerwald und Schloss Linderhof
Von Oberammergau geht es weiter auf der B23 Richtung Ettal. Wir biegen allerdings kurz vor Ettal rechts in den Ammerwald ab. Jetzt geht es wieder Richtung Österreich. Zuvor aber folgen wir einer der schönsten Alpenstraßen tief hinein in den Ammerwald. Nach ca. 10 Kilometern fahren wir an König Ludwigs Märchenschloss „Linderhof“ vorbei. Von dort sind es nur noch rund 20 Kilometer bis zu unserem Zielpunkt Camping Seespitz am Plansee.

Entlang des Plansees
Die restlichen Kilometer genießen wir auf einer wundervollen Waldstraße entlang der Ammer. Bald nach der österreichischen Grenze öffnet sich die enge Schlucht und vor uns liegt prachtvoll und in herrlichem Grün schimmernd der Plansee.
Nun sind es nur noch rund 5 Kilometer bis zum Ziel am Camping Seespitz.
Schöner kann man sich die letzten 5 Kilometer nicht ausmalen, folgen wir doch der Uferstraße und genießen ein unvergleichliches Panorama auf die schroffen Felsen des Ammergebirges und auf den Plansee.

Ohne Besichtigungen oder Aufenthalte ist die Ausfahrt bequem in 2 Stunden zu schaffen.
Um 18:00 Uhr starten wir unser Programm mit Abendessen und Musik am Treffpunkt Camping Seespitz. Es bleibt also genügend Zeit für den einen oder anderen Abstecher.

Bulliparty am Seespitz
Wir laden wieder alle unsere Bullifreunde zur Party am Plansee ein. Es freut uns auch, das dieses Jahr wieder der Veith-Club aufspielt. Und kulinarisch werden wir euch wie gewohnt verwöhnen. Übrigens ist dieses Jahr der gesamte Campingplatz für unser Bullitreffen reserviert.

Sonntag 24. Juni 2018

Wir laden wieder zum Frühschoppen
Treffpunkt:
Autohaus Schweiger, The Bullishow, Reutte
Beginn:
ab 9:00 Uhr
Ende:
ca. 16:00 Uhr

Details zum Frühschoppen und Hausmesse

Dieses Jahr werden unsere Bullifreunde noch mehr Grund haben auch am Sonntag nach Reutte zu kommen. Natürlich Cafe-Bar ist ebenfalls wieder im Bullipavillon zu finden.

Zusätzlich präsentieren unsere Zubehörspezialisten und Hersteller die neuesten und innovativsten Produkte. Und selbstverständlich hat unser Bulli-Shop für euch geöffnet. Also am Sonntag zum Frühschoppen vorbeischauen lohnt allemal.

Tickets

Kosten pro Person: € 21,00
Kinder zahlen: € 13,00

Im Paket inbegriffen

  • Infopaket
  • Rundfahrtteilnahme
  • Gutscheine für unseren Fanshop
  • Bulliparty am 23. Juni 2018
  • Getränkegutschein (1 Freigetränk)
  • Buffet-Gutschein
  • Frühschoppen am 24. Juni 2018
  • Getränkegutschein (1 Freigetränk)
  • Gutschein für Würstchen oder Suppe
    Zubehörgutschein

Stellplatz am Plansee

Bullifahrer können einen Stellplatz zum Sonderpreis buchen. Bitte verwenden Sie dazu die eigens eingerichtetete Buchungsseite.

Rückblick 2017

Das 1. Lechtaler Bulli-Treffen von 8.7. bis 9.7.2017 war ein voller Erfolg. Neben rund 180 Bullis der unterschiedlichsten Generationen, fanden auch unzählige Schaulustige den Weg ins idyllische Außerfern, wo der kultige VW-Bus in all seinen Variationen ein ganzes Wochenende lang im Mittelpunkt stand.

Close Cart