25 Jahre voller Leidenschaft: Das Autohaus Schweiger

Für seine Liebe zum Automobil im Allgemeinen und zum Volkswagen-Bus im ganz Speziellen ist Johann Schweiger weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Und das seit 25 Jahren. Umso erstaunlicher ist die Entstehungsgeschichte des Autohauses Schweiger in Reutte und wie „The Bullishow“ zustande kam. Lange bevor sich der detailverliebte Autofan und Firmengründer 1992 als Volkswagen-Händler selbstständig machte, war noch ein ganz anderes Thema vorrangig.

1960 hütete Johann noch Kühe anstatt Pferdestärken. Hoch über Reutte auf der Höfener Alm am Reuttener Hahnenkamm hing er an den schulfreien Nachmittagen als Hirte seinen Träumen nach. Visionen hatte der spätere Erfolgsunternehmer damals noch keine, doch ein Thema zog ihn in seinen Bann: Autos.

Die Faszination des alleskönnenden Transporters

Schon zu Beginn wurde mit Leidenschaft an vielen Automarken herumgeschraubt. Ein Fahrzeug hatte es Johann aber schon immer angetan: Der Bulli. Der vielseitige Einsatzbereich, die robuste Funktionsfähigkeit und der nachhaltige Charme der VW-Busse führten schließlich dazu, sich zur Gänze den Volkswagen Nutzfahrzeugen zu widmen.

Die Leidenschaft für Bullis liegt den Schweigers offenbar in den Genen. Gemeinsam mit seinen Söhnen Helmut und Simon wurde schließlich der Grundstein für Europas größtes VW-Bus-Zentrum gelegt und eine eigene Halle nur für Volkswagen Nutzfahrzeuge geplant.

Ein Zuhause für jeden Volkswagen-Bus

Johann, Helmut und Simon Schweigers Wunsch dem VW Mulivan und dem VW California eine gebührende Verkaufsplattform und Ausstellungsfläche zu schaffen wurde mit „The Bullishow“ eindrucksvoll Rechnung getragen. Schon von Beginn an schwebte den dreien ein Ort vor, der den schier unendlichen Variantenreichtum des Bullis als Baufahrzeug, Freizeitmobil, Arbeitsgerät oder Urlaubsbegleiter gerecht wird und die Bandbreite des Kultfahrzeugs auf eine noch nie dagewesene Art und Weise präsentiert. Die unverkennbare architektonische Handschrift von Helmut Schweiger zeigt sich auch an der Außengestaltung der Halle und im oval angelegten Mediapavillon, das den Kern von „The Bullishow“ bildet.

Europas größtes VW-Bus-Zentrum entsteht

Das überragende Leistungsangebot und die hohe Verfügbarkeit sämtlicher Multivan- und California-Modelle macht „The Bullishow“ heute zu einem beliebten Anziehungspunkt für alle Fans von Volkswagen Nutzfahrzeuge. Doch parallel zur unerreichten Produktauswahl im Autohaus Schweiger hat sich ein Umstand als Erfolgsgarant und einzigartiger Mehrwert herauskristallisiert.

Trotz zunehmender Digitalisierung wird das Persönliche immer wichtiger im Leben der Menschen. So beliebt der Warenkauf im Internet auch ist; bei großen Investitionen entscheidet vor allem der vertrauenswürdige und persönliche Kontakt über den Zuschlag. Gerade in diesem Punkt profitieren Bulli-Fans bei „The Bullishow“ vom großen Know-how aller Verkaufsberater im Autohaus Schweiger, die allesamt selbst begeisterte Bulli-Fahrer sind. Und neben der fachkundigen Beratung kann man nirgendwo sonst jeden Multivan oder California in so gut wie jeder verfügbaren Farb-, Innenausstattungs- und Zubehör-Variation live begutachten.

Und was bringt die Zukunft?

Mit „The Bullishow – Europas größtem VW-Bus-Zentrum“ haben die Schweigers einen Meilenstein gesetzt, der schon jetzt bei VW-Bus-Enthusiasten in aller Munde ist. Wenn es nach Johann und Simon Schweiger geht, werden in den kommenden Jahren noch viele weitere Highlights folgen, welche Reutte noch zusätzlich als Bulli-Destination schlechthin etablieren. Und wer die Schweigers kennt, der weiß, dass man sich in Reutte nicht allzu lange nur mit dem Träumen aufhält.

0

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 3 =

Close Cart