Camping liegt 2020 im Trend - The Bullishow

Camping liegt 2020 im Trend

Camping wird 2020 ein neues Hoch erleben

Ein Virus das die Welt verändert. Corona hat nicht nur unseren Alltag auf den Kopf gestellt, sondern bringt uns auch dazu unsere Reisegewohnheiten zukünftig zu überdenken. Campen abseits von Verunsicherung und organisatorischem Alltagsstress rückt dabei wieder in den Fokus.  Und das mit gutem Grund: eine Reise mit flexibler Reiseplanung und ohne Menschenmassen – das klingt für uns wie der Traumurlaub 2020.

Für viele hat sich die Urlaubssaison mit Flugreise, All-Inclusive Urlaub oder Busrundfahrt durch die aktuelle Corona-Situation zerschlagen und die Sorgen und Ängste um unsere Familien und Freunde stehen im Vordergrund. Doch die Nachrichten verändern sich langsam zum Positiven – die Neuansteckungen sinken täglich, Quarantänegebiete und Geschäfte werden geöffnet und bald dürfte sich auch die Situation in Deutschland wieder entspannen. Dies lässt uns im heutigen Blog erwartungsvoll in die Reisezukunft blicken. Obwohl die geplanten Ziele über Grenzen hinaus unerreichbar sein werden,  hat 2020 mit ein paar Tipps und Tricks doch die Chance unvergessliche Urlaubserlebnisse zu ermöglichen.

Der Sommer 2020 und unsere Urlaubspläne

Was kommt nach Corona? Auch wenn die Zeit mit Quarantäne und Ausgangssperren vergehen wird, so bleiben sicherlich viele Maßnahmen weiterhin bestehen. Dies betrifft auch sämtliche Reiseeinschränkungen. Und das ist auch gut so, denn die Gesundheit geht momentan einfach vor. Nur mit Umsicht und Bedacht schaffen wir es als Gesellschaft die Pandemie in Schach zu halten.

Damit ihr euch und eure Lieben in der kommenden Urlaubssaison nicht in Gefahr bringt, empfehlen wir euch eine entspannende sowie abenteuerreiche Alternative zu Flug-, Zug- oder Busreise – das Campen. Im heutigen Blog stellen wir euch die Vorzüge unserer Lieblingsreiseart vor und geben euch wertvolle Tipps, damit die Reise ein Erfolg wird.

Die Vorzüge von Campingreisen

Camping liegt mir nicht! Das sehen wir anders, denn in Zeiten von sozialer Distanzierung und täglich neuen Bestimmungen sollten sich auch Camping-Neulinge die Vorzüge der Vanlife Erfahrung nicht entgehen lassen. Wir geben euch 6 gute Gründe, wieso Camping 2020 voll im Trend liegen wird.

1) Vermeiden von Menschenmassen

Wer kennt es nicht:

Ein gefüllter Strand. Ein Badegast neben dir hustet. Ein Kind drückt dir seine Schaufel in die Hand. Du entdeckst einen Bekannten an der Strandbar. Ihr gebt euch die Hand und trinkt zusammen ein Bier.

Überall lauern Gefahren der Virenübertragung. Egal wie sehr man versucht einer Ansteckung zu entgehen, so ist gerade in beliebten Tourismusgebieten die Chance groß infiziert zu werden.  Selbst wenn die Distanzierungsmaßnahmen der Regierung längst aufgehoben sind, kann es trotzdem sein, dass du dich in großen Menschenansammlungen einfach nicht wohl fühlst. Kein Problem mit deinem eigenen VW-Bus: Gefahrenzonen wie öffentliche Verkehrsmittel, Hotels oder Gastronomiebetriebe können bewusst gemieden werden. Du stellst dein Zuhause einfach dort ab, wo du dich am besten entspannen kannst und genießt die Familienzeit.

2) Flexible Ziele und Zeitpläne

Das Schöne am Bulli-Leben ist die Flexibilität. Es gibt keine Buchungen, Stornierungen und Vorauszahlungen. Gerade in einer Zeit, in der die Maßnahmenpakete nur schwer vorauszusagen sind, ist es ratsam Veränderungen in den Urlaubsplanungen möglich zu machen. Während ein Flug nur mit viel Aufwand und Nerven umgebucht werden kann, so ist dies mit dem eigenen VW-Bus erneut unproblematisch. Falls dein Wunschziel durch geschlossene Grenzen noch nicht erreichbar ist, dann fährst du eben woanders hin oder beginnst deine Reise zeitlich später. Du kannst frei der Nase nach entscheiden und bei Bedarf auch wieder umentscheiden.

3) Routen verändern nach Lust und Laune

Dasselbe gilt natürlich auch für deine Reiserouten. Die Nachrichtenlage ändert sich momentan fast täglich. Dabei liefert dir der VW-Bus die nötige Flexibilität, um auch bei Fahrtrouten immer auf dem neuesten Stand zu sein. Kurzfristige Änderungen können spontan berücksichtigt werden, auch wenn du bereits auf dem Weg in deinen Traumurlaub bist.

4) Das Zuhause immer dabei

Einpacken, auspacken, einpacken, auspacken – während die Vorbereitung auf einen Urlaub für die meisten Leute penibel durchgeführt werden muss, um ja nichts zu vergessen, sparst du dir diese Qual. Dein Zuhause muss lediglich einmal eingerichtet und ausgestattet werden und ist daraufhin jederzeit bereit für ein Abenteuer.

5) Selbstversorger auf ganzer Linie

Gerade bei Restaurants, Gasthäusern und Lokalen sind viele Menschen ein wenig vorsichtiger geworden. Wenn man an die Verbreitungssituation in unseren Skigebieten denkt, dann ist das auch kein Wunder. Natürlich macht es Freude mit Freunden essen zu gehen oder das Nachtleben zu erkunden, jedoch ist auch hier die Ansteckungsgefahr größer. Wer also auf den Luxus des Ausgehens verzichten kann, der ist als Selbstversorger im VW-Bus genau richitg. Vor allem in Fahrzeugen mit eingebautem Küchenmodul können die täglichen Malzeiten in der Natur zu einem wahren Highlight werden.

6) Eingeschränkte Erreichbarkeit

Homeoffice als neue Modeerscheinung hat nicht nur positive Aspekte, die ständige Erreichbarkeit bringt auch einen negativen Beigeschmack mit sich. Um nicht auch noch im Urlaub vor elektronischen Geräten zu hängen, empfehlen wir die Kommunikation einzustellen.  Schalte das Handy ruhig einmal aus oder stelle deinen Bus an einen Ort ohne Empfang. Bei morgendlichem Vogelgezwitscher, plätschernden Flüssen und leichten Windböen stellt sich dann gleich wieder Ruhe, Frieden sowie Normalität ein und der Stress verschwindet ganz von alleine.

#Ruhe bewahren

Leichter gesagt als getan – immer die Ruhe bewahren. Im Moment muss jeder die Gegebenheiten so annehmen wie sie sind, deshalb schlechte Laune zu bekommen schadet alleine dir selbst. Beim Reisen mit deinem VW-Bus gilt dasselbe. Rechne damit, dass Pläne in den meisten Fällen wieder über den Haufen geworden werden müssen.

#Öffis meiden

Vermeide so gut es geht jegliche Abhängigkeit von Verkehrsmitteln, bei welchen du nicht selbst entscheiden kannst, wie viele Personen aufgenommen werden. Das geht am besten im eigenen Bus. Falls du trotzdem mit Zug oder Bus unterwegs sein musst, dann versichere dich, dass der Innenraum gut gereinigt und desinfiziert ist.

#Instinkt vertrauen

Höre auf dein Bauchgefühl. Wenn du glaubst alle Hygiene-Maßnahmen einzuhalten und du dich ausgiebig über die Viruserkrankung informiert hast, dann vertraue deinem Instinkt. So wird dein Campingurlaub auf jeden Fall klappen.

0

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × vier =

Close Cart